Die Familie Pozzo di BorgoValentine, Carl Andrea und Chinzalee Pozzo di Borgo4 Geburtsdaten - 4 Parfums
Mitunter ist es eine Bürde, Mitglied einer berühmten Familie zu sein. Valentine Pozzo di Borgo nahm die Herausforderung auf ihre Weise an.



Pozzo di Borgo ist nicht nur der Name eines alten französischen Adelsgeschlechtes, sondern hat auch ein paar illustre Familienmitglieder: Der Intimfeind Napoleon Bonapartes, Carlo Andrea Pozzo di Borgo oder Xavier Givaudan, 1895 Gründer des gleichnamigen Unternehmens; das heute der international größte Hersteller von Duft & Aromen ist und verantwortlich für zeitlose Parfumklassiker von Elsa Schiaparellis „Shocking“ über Calvin Kleins „Obsession“ bis Yves Saint Laurents „Opium“. Und dann gibt es noch Philippe Pozzo di Borgo, ein Onkel Valentines, dessen Lebensgeschichte den meisten aus dem Kinofilm „Ziemlich beste Freunde“ bekannt sein dürfte.



„Die Welt der Parfums hat mich schon immer inspiriert und ist ein Teil meiner Familien-DNA“ sagt die leidenschaftliche Turnierreiterin Valentine und verknüpft mit „Pozzo di Borgo“ nicht nur Familientradion und –historie, sondern konnte – was die Qualität der Rohstoffe betrifft - aus dem Vollen schöpfen. Vier Parfums sind bis dato entstanden. Olfaktorische Profile, die als Namen Geburtsdaten tragen und inspiriert sind von bekannten und weniger bekannten Familienmitgliedern; sei es Carl Andrea (8 Mars 1764), Alexandre (19 Mai 1957) oder Chinzalée Sonami Pozzo di Borgo (24 October 1985). Und natürlich hat auch Valentine die Gelegenheit beim Schopfe ergriffen und sich „ihr“ Parfum kreieren lassen (23 Janvier 1984).